Plus500 Forex App – für viele Betriebssysteme verfügbar

By | 27. Dezember 2018

Plus500 Forex AppAnleger können die Plus500 Forex App nutzen, um ganz bequem mit dem Smartphone oder Tablet in die Devisen zu investieren. Der Vorteil: es Es die Plus500 App nicht nur für iOS- oder Android-, sondern auch für Windows-Geräte. Zusätzlich steht der Web Trader wie gewohnt zuverlässig zur Verfügung. Mit diesem breiten Angebot für die verschiedenen Betriebssysteme unterscheidet sich die App maßgeblich von anderen Brokern. Wir zeigen, wie Anleger die App effizient nutzen und beispielsweise via Plus500 App Hebel ändern können.

  • Plus500 App für iOS-, Android- und Windows-Geräte
  • Unzählige Funktionen gratis mit App nutzbar
  • Demokonto (mit wiederkehrender, automatischer Guthabenaufladung auf 40.000 Euro)
  • Live-Konto ohne Mindesteinzahlung nutzbar

Inhaltsverzeichnis

  • Plus500 Forex App für iOS- und Android-Geräte
  • Mit Plus500 Forex App sämtliche Tools nutzen
  • Kontomodelle für private Anleger
  • Kosten für den Forex-Handel bei Plus500
  • Fazit: Plus500 Forex App ist auch für Windows Phone & Tablet verfügbar

Jetzt beim Broker anmelden: plus500.de

Plus500 Forex App für iOS- und Android-Geräte

Im Store von Apple sowie Google Play stehen die mobilen Anwendungen für das Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Trader können die Plus500 Forex App bequem kostenfrei downloaden und die zahlreichen Funktionen für den Devisenhandel oder das Investment in andere Finanzinstrumente nutzen. Wie die Plus500 App Erfahrungen zeigen, bewerten die User die App durchaus positiv und vergeben 4,3 von fünf Sternen im Durchschnitt. Wir schauen, ob die positiven Meinungen stimmen und die App wirklich mit einer hohen Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit überzeugt.

Plus500 App bietet Tradern große Vielfalt

Mit der mobilen Anwendung des Brokers können die Anleger nicht nur Devisen, sondern sämtliche angebotene Finanzinstrumente handeln. Die Konditionen dafür sind ebenso variabel wie der Hebel. Für private Anleger ist dieser auf 1:30 limitiert. Wer als ambitionierter professioneller Trader agiert, hat einen maximalen Hebel von 1:300. Mit der App haben die Trader volle Kontrolle über ihre Kontomodelle, denn neben dem Live-Konto gibt es auch das kostenlose Demokonto. Nutzbar sind laut unseren Plus500 App Erfahrungen auch sämtliche Tools und Funktionen, wie beispielsweise:

  • Stop-Limit/Stop-Loss/Trailing Stop
  • Garantierter Stop

Zudem können sich die Anleger gratis über aktuelle Marktgeschehnisse mit Push-Benachrichtigungen informieren lassen und auch gezielt Benachrichtigungen für Preisbewegungen sowie die Händler-Meinungen erhalten. Dafür stellt Plus500 unzählige aller Möglichkeiten zur Auswahl.

Hinweis: Wer möchte, kann die App auch für sein Windows-Telefon oder Tablet nutzen. Die Funktionen sind identisch mit jene für die anderen Betriebssysteme, sodass alle Anleger beim Devisenhandel eine optimale, mobile Unterstützung durch Plus500 erfahren.

Plus500 App Benachrichtigungen

Plus500 bietet in seiner App auch Features wie Push-Benachrichtigungen

Alarmfunktionen mit der Plus500 App nutzen

Mit den angebotenen Alarmmöglichkeiten verpassen die Anleger keine Geschehnisse mehr am Markt. In Echtzeit werden wahlweise E-Mails, SMS oder Push-Benachrichtigungen zugestellt. Der Vorteil: Die Anleger können die Benachrichtigungen individuell selbst einrichten. Ein Preisalarm ist genauso möglich wie ein Alarm zu einer prozentualen Veränderung (stündlich oder täglich). Außerdem gibt es auch die Händler-Meinungen (Käufer in Prozent gegenüber Verkäufer in Prozent) als Benachrichtigung auf das Smartphone oder Tablet.

Alarmfunktion ganz einfach mobil einrichten

Damit sich die Anleger diesen Vorteil der Informationen verschaffen können, müssen die Alarme zunächst erzeugt werden. Im Prinzip können die Anleger so viele Alarme setzen, wie sie möchten. Die Einrichtung ist in den einzelnen Schritten fast immer gleich. Sämtliche Alarmbenachrichtigungen werden kostenlos in Echtzeit zur Verfügung gestellt. Wer einen Alarm generieren möchte, klickt dafür einfach in der gewünschten Position auf das Alarm-Symbol und stellt den Alarmwert ein. Wird beispielsweise ein bestimmter Preis erreicht oder überschritten, erhalten die Trader je nach Einstellungen eine Information. Auf diese Weise können die Anleger flexibel und spontan auf Preisbewegungen reagieren, sobald sie geschehen. Wer einen Preis-Alarm setzt, wird darüber informiert, wenn das Instrument einen spezifischen Verkaufspreis oder Kaufpreis erreicht. Mit dieser einfach einzurichtenden Funktion schaffen sich die Anleger einen Handelsvorteil, denn sie müssen nicht ständig die Charts oder Nachrichtenmeldungen im Blick behalten, sondern bekommen alle Informationen automatisch zugestellt. Für Daytrader ist dieser Service optimal, denn damit müssen die Anleger nicht ständig vor dem PC sitzen und können dennoch flexibel auf Veränderungen reagieren.

Jetzt beim Broker anmelden: plus500.de

Mit Plus500 Forex App sämtliche Tools nutzen

Die Auswahl der Tools beim Broker ist enorm. Bei der eigenen Handelsplattform haben die Anleger unzählige Möglichkeiten, um die Charts zu analysieren. Die Diagramm-Auflösung lässt sich mit verschiedenen Timeframes anzeigen, wobei die neun Varianten von einer Minute bis zu einer Woche im Fokus stehen. Wer möchte, kann sich die Ansicht allerdings auch sekundengenau anzeigen lassen. Dafür klicken die Trader einfach bei der Auswahl der Darstellung auf „Markierung“ und schon wird der Chartverlauf im sekündlichen Wechsel angezeigt. Vor allem für Anleger, die besonders kurzfristige Positionen handeln möchten, ist diese Ansicht von Vorteil.

Mehrere Diagrammtypen zur Auswahl

Im Gegensatz zu anderen Handelsplattformen, wie beispielsweise dem MT4, gibt es hier deutlich mehr Diagrammstile. Die Anleger können nicht nur aus den gängigen Varianten (Kerze, Balken oder Linie) auswählen, sondern auch die folgenden Diagrammstile wählen:

  • Hohle Kerze
  • Gefärbter Balken
  • Grundlinien
  • Berg

Die Auswahl der Indikatoren ist laut unseren Plus500 App Erfahrungen ebenfalls enorm. Neben den gebräuchlichen Indikatoren (Bollinger Bänder, MACD, Moving Average, Moving Average Deviation, Moving Average Envelope, RSI) gehören auch über 30 weitere Indikatoren dazu. Sie sind vor allem für ambitionierte Trader geeignet, wenngleich auch weniger erfahrene Anleger mit Unterstützung von Experten und Handelstipps versierter in der Nutzung werden können. Um die einzelnen Indikatoren und Diagrammmöglichkeiten zu testen, empfehlen wir das gratis Demokonto mit einem virtuellen finanziellen Spielraum von 40.000 Euro.

Plus500 Echtzeitkurse

Der Broker bietet in seiner Handelsplattform auch Echtzeitkurse an

Zeichentools für bessere Chartanalyse nutzen

Mit der Plus500 Forex App können die Trader auch individuelle Zeichentools für eine fundierte Analyse nutzen. Dazu zählen beispielsweise Durchschnittslinien, Fibonacci-Korrekturen oder Crosslines. Zur Auswahl stehen insgesamt über zehn Tools, welche sich in der App ebenfalls im Chartbild einfügen lassen. Um den Kursverlauf besser zu analysieren, gibt es mit dem „Fadenkreuz“ eine gute Funktion, mit der die Anleger gezielt sekundengenau auf bestimmte Zeiträume klicken und sich dafür die einzelnen Kurse anzeigen lassen können. Wer möchte, kann auch eine Ansicht abspeichern, um später auf den vorher gewählten Diagrammtypen, die Auflösung sowie die Indikatoren zurückgreifen zu können. Anleger, die diese Funktion mehrfach nutzen, können die Diagramme für mehrere Zeiträume einfach abspeichern und gezielter miteinander vergleichen.

Risikomanagement-Tools einsetzen

Die mobile Anwendung ermöglicht es auch, die Risikomanagement-Tools des Brokers einzusetzen. Die Anleger können beispielsweise Trailing Stop, garantierten Stop oder die Option „‘Bei Gewinn schließen‘ [Limit] oder ,Bei Verlust schließen' [Stop-Loss]-Preislevels“ nutzen.

Kein Weiterbildungsbereich mit App

Um sich mit diesen ganzen Funktionen näher vertraut zu machen, benötigen vor allem weniger erfahrene Anleger Hilfe. Einen umfangreichen Weiterbildungsbereich, wie wir ihn von vielen anderen Brokern der Branche kennen, gibt es hier nicht. Allerdings haben Trader die Möglichkeit, mit einem kostenlosen Demokonto und dem virtuellen Guthaben selbst Handelserfahrungen zu sammeln und sich mit der Funktionalität vertraut zu machen.

Tipp: Die individuellen Benachrichtigungen und Alarmfunktionen lassen sich gut mit den Risikomanagement-Tools kombinieren. Da die Nachrichten in Echtzeit analysiert werden, können Trader stets auf aktuelle Marktgeschehnisse reagieren.

Jetzt beim Broker anmelden: plus500.de

Kontomodelle für private Anleger

Wer die Plus500 App nutzen möchte, benötigt dafür ein Konto. Die Anleger können wahlweise das Demokonto zeitlich unbegrenzt nutzen oder ein Live-Konto eröffnen. Anleger, die sich zunächst für das Demokonto entscheiden, erhalten als Startguthaben 40.000 Euro als virtuelles Spielgeld. Die Anmeldung erfolgt ganz einfach online und erfordert nur die E-Mail-Adresse und die Vergabe eines Passwortes. Innerhalb von wenigen Sekunden ist die Anmeldung geschafft und die Trader können dem Broker und das Handelsangebot testen. In der Praxis haben wir gesehen, dass es eine Besonderheit gibt: Das Guthaben wird automatisch wieder aufgefüllt, sobald es unter 200 Euro fällt. Diesen Komfort gibt es kaum bei anderen Brokern, denn hier ist das Guthaben limitiert und die Kunden können das Demokonto sogar häufig nur zeitlich begrenzt nutzen. Bei Plus500 ist das anders, sodass die Kunden die Möglichkeit haben, wirklich unbegrenzt ohne Risiko die Funktionalität der App zu testen sowie ihre Möglichkeiten zu entdecken.

Live-Konto einfach möglich

Entschließen sich die Anleger, mit eigenem Kapital zu agieren, gibt es dafür ein Live-Konto. Während andere Broker verschiedene Kontomodelle zur Verfügung stellen, beschränkt sich Plus500 auf ein Konto. Private Anleger können mit einem Hebel von bis zu 1:30 agieren und diesen komfortabel in der Plus500 App Hebel ändern. Für ambitionierte Anleger, die ihre professionelle Eignung nachweisen können, gibt es angepasste Handelskonditionen. Ihnen steht beispielsweise ein maximaler Hebel von 1:300 zur Verfügung.

Plus500 Demokonto

Neben einem realen Konto bietet Plus500 auch ein Demokonto zur Verfügung

Konto verifizieren für aktiven Handel

Für den Handel auf dem Demokonto ist keine Verifizierung notwendig, da Anleger nicht wirklich am Markt aktiv werden. Wer allerdings mit dem Live-Konto in Devisen investieren möchte, muss seine Identität nachweisen. Der Broker ist schon gesetzlich dazu verpflichtet, die Identität der Anleger zu überprüfen. Die Anleger müssen sich ausweisen (Personalausweis oder Reisepass). Zusätzlich wird die Bestätigung der der Wohnanschrift nötig. Die Anleger können dafür beispielsweise einen Kontoauszug, die Stromrechnung, Telefonrechnung oder einen Steuerbrief einreichen. Allerdings müssen sie dies nicht umständlich postalisch erledigen, sondern steht ein extra Service für den Upload zur Verfügung.

Fragen zur Verifizierung? – Der Support hilft weiter

Wer Fragen zu seiner Verifizierung oder den Funktionen der App hat, kann sich an den Kundensupport wenden. Der Fokus liegt vor allem auf der Online-Betreuung. Das zeigt sich auch beim Blick auf die Website. Zur Auswahl steht neben dem Live-Chat auch der E-Mail-Kontakt. Verbesserungspotenzial gibt es bei der sprachlichen Umsetzung des Supports. Zwar steht der gesamte Content auf der Website in deutscher Sprache zur Verfügung, wer allerdings den Live-Chat nutzt, findet meist nur einen Support-Mitarbeiter in englischer Sprache. Für Anleger, die weniger sprachbegabt sind, könnte das zum Problem werden. Doch auch hier gibt es Abhilfe, denn ein Online-Übersetzer steht im Internet kostenfrei zur Verfügung. Alternativ empfehlen wir den FAQ-Bereich des Brokers, der wirklich übersichtlich und gut strukturiert gestaltet ist. Er bietet zu den gängigsten Fragen und Themengebieten zahlreiche Informationen (in Deutsch).

Jetzt beim Broker anmelden: plus500.de

Kosten für den Forex-Handel bei Plus500

Jeder Anleger interessiert sich natürlich auch für die Kosten beim Devisenhandel. Je geringer die Gebühren ausfallen, desto mehr bleibt letztendlich vom eigenen Gewinn. Einige Broker stellen einen Rechner zur Verfügung, mit dessen Hilfe die Trader bereits vorab die möglichen Kosten für den Handel ausrechnen können. Diesen gibt es aber bei Plus500 nicht. Die Kosten für den Handel mit Devisen setzen sich vor allem aus den Markt-Spreads zusammen. Gebühren für die Kontoführung werden dort unseren Erfahrungen nach nicht erhoben. Wer das Devisenpaar EUR/USD handeln möchte und einen Spread von 2 Pips hat, würde bei einer möglichen Kaufrate von 1,3128 eine Verkaufsrate von 1,3126 haben. Kommissionen fallen für den Devisenhandel bei Plus500 nicht an.

Inaktivitätsgebühren sind möglich

Es gibt zwar keine Kosten für die Kontoführung, allerdings können mögliche Gebühren für die Inaktivität anfallen. Nutzen die Anleger ihr Konto mehr als drei Monate nicht, werden Kosten von 10 USD erhoben. Der Abzug erfolgt direkt über das Handelskonto. Mit diesen Kosten wird sichergestellt, dass die Serviceleistungen des Brokers auch künftig für die Broker angeboten werden können. Der Zeitrahmen für die Inaktivität ist laut unseren Erfahrungen bei Plus500 sehr eng gesteckt. Die meisten Broker aus dem Forex Vergleich erheben solche Zusatzkosten erst nach einer Inaktivität von zwölf Monaten.

Tipp: Mit einem regelmäßigen Login über die Plus500 App können die Anleger die Gebühren für die Inaktivität sparen. Sie müssen keine Handelsaktivitäten vornehmen, sondern sich einfach nur auf ihrem Handelskonto anmelden.

Plus500 klassische Optionen

Auch der Handel mit klassische Optionen ist bei Plus500 möglich

Fazit: Plus500 Forex App ist auch für Windows Phone & Tablet verfügbar

Im Test haben wir festgestellt, dass die Plus500 App nicht nur für iOS- und Android-, sondern auch für Windows-Geräte angeboten wird. Damit bietet der Broker deutlich mehr mobilen Handelsspielraum als manch anderer Anbieter. Die Trader können die App im jeweiligen Store einfach gratis herunterladen und auf der brokereigenen Plattform agieren. Der Login kann über den Demo-Account oder ein Live-Konto erfolgen. Wer zunächst die unzähligen Funktionen und Konditionen testen möchte, kann einfach in Sekundenschnelle das Demokonto auch über die App eröffnen und erhält als Startguthaben 40.000 Euro. Eine zeitliche Limitierung gibt es für die Nutzung nicht. Stattdessen dürfen sich Anleger auf eine automatische Auffüllung ihres Demo-Kontos freuen, wenn der Betrag unter 200 Euro fällt. Der Handel mit dem Live-Konto ist natürlich über die App ebenfalls unproblematisch möglich. Er erfordert allerdings eine Kontokapitalisierung. Diese können die Anleger über die App vornehmen und dafür verschiedene Zahlungsdienstleister, wie beispielsweise die Banküberweisung oder die elektronischen Geldbörsen einzahlen. Auch PayPal wird von Plus500 als zuverlässiger Dienstleister angeboten. Möchten Sie die umfangreiche Funktionalität der Forex App selbst testen? Melden Sie sich ganz einfach mit ihrer E-Mail-Adresse und einem individuellen Passwort online an.

Jetzt beim Broker anmelden: plus500.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.